Das Unternehmen aus Cupertino hat binnen eines halben Jahres fast die hälfte an Börsenwert verloren und in diesem Jahr noch kein einziges neues Produkt auf den Markt gebracht. Die Mac-Sparte sinkt immer weiter nach unten und die hochpreisigen Geräte finden auch weniger Abnehmer, da ein Rechner für gut 2000 Euro nicht einfach so leistbar ist. Doch nach der Quartalskonferenz scheint Apple ein bisschen aus dem Loch herausgekommen zu sein. Tim Cook macht in den nächsten Monaten Hoffnung auf neue Produkte, die dann hoffentlich auch „leistbarer“ sein werden. Weiters sollen neue Innovationen dafür sorgen, dass Apple wieder Aufwind bekommt.

2014 wird wieder ein Apple-Jahr!
Wer sich auf die großen Neuerungen bei Apple freut wird noch ein Jahr warten müssen. Apple will im Jahr 2014 ständig neue Produkte auf den Markt werfen, um sich wieder als innovatives Unternehmen zu positionieren. Welche Produkte Tim Cook hier genau im Auge hat, ist leider noch nicht klar. Fakt ist aber, dass sich Apple eine „große Klappe“ nicht leisten kann. Sollte nämlich nichts dahinter sein, wird der Aktienkurs noch weiter absacken. Beispielsweise sehen wir ein MacBook Air Retina nicht als „große Innovation“, sondern als gute Produktentwicklung. Produkte wie SmartWatches oder Ähnliches würde in die Kategorie „innovativ“ fallen.

Welche Produkte wären für Apple am besten?