WhatsApp

WhatsApp ist und bleibt das Gesprächsthema in diesen Tagen und man ist gerade dabei abzuschätzen, welchen Schaden die Plattform durch die Übernahme durch Facebook genommen hat. Laut einer Umfrage will nun jeder Dritte WhatsApp-Nutzer die Plattform wechseln, da die Daten nicht mehr „sicher“ seien und an Facebook weitergeleitet werden. Fakt ist aber, dass die Daten bereits bei Facebook vorhanden sind und man mit dem Kauf der Plattform auch die inaktiven Datensätze gekauft hat. Somit ist ein Wechsel nach der Übernahme eher sinnlos, wenn es einem nur um die Weitergabe der Daten geht.

SMS wird wieder modern
Doch es gibt auch noch andere User die bereit sind, komplett auf Messenger wie WhatsApp oder iMessage zu verzichten und wieder auf die normale SMS zurückzugreifen. Laut der angesprochenen Umfrage ziehen dies jetzt gut 40 Prozent der Aussteiger in Betracht. Andere Plattformen, die mit sicheren Chatten und SMS-Versenden werben, werden im Moment sogar überrannt und können den Userstrom kaum auffangen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Apps dann von einem anderen Unternehmen aufgekauft werden und das Spiel wieder von Vorne beginnt.