Es war schon immer so, dass die Jugend von heute einen gewissen Trend in der IT-Branche vorgegeben hat und auch den Markt damit Weise beeinflusste. So hat man Apple immer „cool“ und „hip“ gefunden, zumindest die Jugend von heute. Nun sind aber Marktanalysen aufgetaucht, die eine etwas andere Seite zeigen. So soll Apple schon lange nicht mehr so „cool“ sein wie vor ein paar Jahren. Apple hat das jugendliche Gesicht verloren und siedelt sich immer mehr im normalen IT-Bereich an. Natürlich sind Apple-Produkte bei vielen Jugendlichen immer noch sehr gefragt, dennoch sei das gewisse „etwas“ deutlich weniger geworden.

Samsung und Surface sind im Trend!
Wenn man sich die momentane Marktlage etwas genauer ansieht, haben andere Hersteller wie Samsung ein bisschen die Nase vorne. So soll der Image-Wandel von Samsung (wir haben berichtet) nochmals ein bisschen dazu beitragen, dass man bei den Jugendlichen besser ankommt. Wie sehr sich dieser Trend auf den kompletten Markt auswirken wird, ist nicht klar. Auch die Langlebigkeit der Trends kann noch nicht eingeschätzt werden. Fakt ist, dass es Apple über Jahre geschafft hat „cool“ zu sein und wird es sicherlich noch einige Jahre bleiben.

Was sagt ihr? Ist Apple noch cool genug?