1388651963437-navi-1

Es ist bekannt, dass sowohl Samsung als auch LG mit einer eigenen Oberfläche für die hauseigenen TV-Modelle aufwarten können und dass diese Oberfläche auch immer mehr von externen Anbieter genutzt werden. Nun hat LG aber eine neue Technologie in den Raum geworfen, die den heimischen Fernseher etwas umkrempeln sollte. LG ist es jetzt gelungen, ein komplettes WebOS auf dem Fernseher zu betreiben und somit viele Features wie Youtube, Facebook, Twitter und noch vieles mehr zu unterstützen. Das WebOS ist eigentlich von HP übernommen worden und bekommt auf dem TV nun seine zweite Chance spendiert.

Apple ist im Hintertreffen
Zwar haben die Hersteller noch kein gutes Bedienungskonzept vorgestellt, dennoch scheint es so, als würden die Hersteller langsam aber sicher an das Ideal von Apple herankommen. Somit wird die Luft in diesem Jahr ziemlich eng für Apple und man müsste bereits in diesem Jahr einen TV auf den Markt bringen. Genau dieses Zeitspanne finden viele Analysten und Apple-Experten als unwahrscheinlich und glauben, dass Apple frühestens im Jahr 2015 solch ein Produkt präsentieren wird. Vielleicht ist es aber dann schon zu spät.

Wie seht ihr die Situation? Soll der TV mehr zum Multi-Media-Terminal mit Apps werden?