Auf der diesjährigen I/O von Google wurden sehr viele neue Dienste und auch Konkurrenzdienste zu Apple vorgestellt. Die Medien waren von diesen sehr angetan und sehen Google nun an Apple vorbeiziehen. Auch die Aktionäre sehen dies so und stufen Apple erneut herab und verhindern somit ein Steigen der Aktien. Die Aktie von Google hingegen wird beflügelt und begibt sich auf den Weg die 1000 US-Dollar pro Aktie zu knacken. Genau dieses Ziel war noch vor einigen Monaten Apple zuzuschreiben, leider konnte dies nicht realisiert werden.

Ruhm nur für kurze Zeit!
Google hat die Keynote sehr intelligent gesetzt und versucht mit dem Abstand zur WWDC 2013 noch etwas Boden gut zu machen. Wahrscheinlich wird Apple aber auch auf der WWDC 2013 nachlegen und das Medieninteresse wieder auf sich lenken. Sollte Apple aber auch nur Software vorstellen, könnte es für den Konzern aus Cupertino eng werden. Alle Fans erwarten ein überarbeitetes iOS 7 und das damit verknüpfte iPhone 5S. Sollte Apple dies nicht vorstellen, dürfte die Aktie von Google noch weiter steigen und die Aktie von Apple weiter fallen.

In unseren Augen haben die internen Umstrukturierungen von Tim Cook sehr viel Zeit und Energie gefressen, die den Konzern jetzt zurück werfen. Vielleicht hätte man intern nicht so viel umstellen sollen. Natürlich wird dies auch Apple wissen und die WWDC 2013 hoffentlich als mediales Event nutzen.