iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Geht es nach einer Umfrage des Mobilfunkbetreibers o2, sind viele iPhone-Besitzer mit ihrem zur Verfügung stehenden Speicherplatz nicht zufrieden. Es passiert ihnen nämlich immer wieder, dass der Speicher voll ist. Dies liegt vor allem darin begründet, da die meisten iPhone-Kunden auf Grund des niedrigeren Preises und eventuell günstigeren Vertrages zum 16 GB-Modell greifen. Der Aufpreis von 100 Euro auf die 64 GB-Variante ist ihnen somit einfach zu hoch.

iPhone-Speicher

Immerhin gut ein Fünftel der iPhone-User erreicht mindestens einmal im Monat bzw. einige Male im Jahr den Punkt, wo nichts mehr auf dem iPhone Platz hat. Bei 12 Prozent ist dies einmal die Woche der Fall und bei 8 Prozent sogar täglich. Somit haben knapp zwei Drittel aller iPhone-Besitzer ein „Speicherproblem“.

Habt ihr auch derartige Probleme?