13.01.25-Audit

Apple setzt im Moment alles daran seine Produktion zu steigern und treibt dadurch seine Zulieferer und Fertigungsbetriebe zu Höchstleistungen. Wie nun aus einem Bericht hervorgeht, sollen die Arbeiten bei Pegatron und auch bei Foxconn wieder deutlich mehr arbeiten, als eigentlich erlaubt ist. So sollen teilweise 100 Überstundenstunden pro Wochen angefallen sein, um die Produktionsmenge zu halten. Dies entspricht ungefähr dem Dreifachen der erlaubten Überstundenanzahl in einem Monat. Die Hersteller müssen aber diesen Kompromiss eingehen, um das Unternehmen aus Kalifornien zufriedenzustellen.

Stoßzeiten bei Apple!
Im Moment geht man aber davon aus, dass sich die Arbeitszeiten wieder normalisieren werden, wenn die neuen Produkte auf dem Markt sind. Die Zulieferer versuchen so viele Mitarbeiter wie nur möglich einzustellen, um die Geräte zu produzieren. Dennoch sind immer noch zu wenig Arbeitskräfte vorhanden. Apple hat sich zu diesem Punkt noch nicht geäußert und wird es erfahrungsgemäß auch nicht machen.