Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Wie nun bekannt geworden ist, will Nokia mit einer kostenlosen App für das iPhone und vielleicht auch für das iPad bei den iOS-Kunden punkten. Genauer genommen dreht es sich hierbei um eine Karten-App die für iOS zur Verfügung stehen soll und eine Alternative zur etwas fehlerhaften iOS Karten-App darstellen könnte. Der Grund warum Nokia dies macht ist, dass eine größere „Userbase“ angesprochen werden soll, um den Dienst weiter nach Vorne zu bringen. Zudem soll Nokia auch einen Offline-, einen 3D-Modus und eine sprachgeführte Fußgängernavigaton anbieten. Außerdem kündigte Stephen Elop eine Online-Kartenplattform namens „Here“ an. Damit wäre die App deutlich weiter fortgeschritten, als die Karten-App von iOS.

Wird es Apple zulassen?
Genau diese Fragen stellen sich nun vielen Analysten, die den Fall Google noch gut in Erinnerung haben. So spekuliert Google im Moment damit, dass die Maps-App nicht im App Store zugelassen wird, da diese in direkter Konkurrenz mit der iOS Karten-App steht. Genau das gleiche Problem hat Nokia auch und weiß noch nicht, wie Apple reagieren wird. Sollte Apple die App aber ablehnen, wird Nokia die App trotzdem unter Android veröffentlichen, um sich die Userbase zu sichern.

Würdet ihr die Nokia-App nutzen?