apple_beats2_650

Wir haben in den letzten Wochen immer wieder vom kommenden Streaming-Service von Apple berichtet und sind stets davon ausgegangen, dass sich der Dienst ausschließlich für iOS-Geräte nutzen lässt. Nun kommen aber immer mehr Gerüchte auf, wonach bei Apple ein Umdenken stattfindet. Alleine der Fakt, dass Spotify auch über Android verfügbar ist macht die Sachlage noch etwas schwerer. Wahrscheinlich wird Apple mit „Apple-Music“ einen Schritt gehen müssen, der dem Unternehmen wahrscheinlich nicht leicht fällt, nämlich die erste App von Apple auf die Android-Plattform zu bringen. Doch hat dies auch seine Vorteile für Apple, wie schon die Vergangenheit gezeigt hat.

iTunes unter Windows war der Durchbruch
Als sich Steve Jobs entschied iTunes auch für Windows anzubieten, schoss der Dienst regelrecht durch die Decke. Dies könnte sich auch bei dem Streaming-Dienst von Apple so verhalten. Man bekommt über Android dann ein kleines Stück „Apple“ und kann dies auch nicht direkt auf dem Smartphone seiner Wahl nutzen. Es ist aber noch völlig unklar, ob Apple gleich mit einer Android-Version starten wird, aber es macht den Anschein als würde man schon alles dafür vorbereiten. Auch das bereits angesprochene soziale Netzwerk für Künstler soll es für beide Plattformen geben.