iphone-4-broken-screen-repair

Wir haben schon einmal darüber berichtet, dass Apple an einem Problem schon seit Jahren arbeiten dürfte und bis heute noch keine Lösung dafür gefunden hat. Gemeint ist damit, dass das Zerbrechen von Displays größtenteils verhindert werden soll. Apple hat dazu schon sehr viele Patente auf den Markt geworfen, dennoch gibt es bis jetzt keine vernünftige Lösung, um den Sturz eines iPhones zu beeinflussen. Nun ist aber erneut ein Patent aufgetaucht, welches einen ersten Lichtblick in das Thema bringt. So hat Apple ein Patent eingereicht, welches beschreibt, wie man mit unterschiedlichsten Maßnahmen die Fallrichtung des iPhones verändern kann.

Patent-Sturz-Schutz

Apple versucht vieles
Im Patent wird davon gesprochen, dass ein separater Vibrationsmotor im Inneren des iPhones dafür sorgen soll, dass sich die Fallrichtung des iPhones verändert und man dadurch das iPhone so steuern kann, dass es auf eine eher unempfindliche Stelle fällt. Weiters sind auch andere Maßnahmen, wie Klappen oder unterschiedliche Schutzbleche, die bei Bedarf ausfahren, angedacht. Wir sind gespannt, ob Apple in dieser Richtung einen Weg findet, um das iPhone zu schützen.