desktop_ios8_icon_2x

Eigentlich galt iOS als wirklich sehr sicheres System, vor allem wenn man keinen Jailbreak installiert hatte. Malware oder auch andere Schadsoftware hatte unter dem regulären System fast keine Chance, doch nun hat sich angeblich ein Schädling („WireLurker“) durch das System gerungen und wird via Mac auf das iPhone und das iPad geladen. Die App, die mit dem Virus infiziert ist, gelangt über einen Drittanbieter-Store auf den Mac und von hier aus infiziert er mittels USB ein angeschlossenes Gerät. Doch hat Apple sehr schnell reagiert und die dementsprechenden Zertifikate schon gelöscht, um eine Verbreitung zu verhindern. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde die Malware ausschließlich über einen chinesischen App Store verteilt, der illegale Software verteilt hat.

iOS ist sicher
Wenn man sich alles ganz genau ansieht, hat man keine Sicherheitslücke ausgenützt, sondern einfach nur eine App verwendet die nicht sicher ist und auch nicht geprüft worden ist. Auf dem Mac können diese Apps noch problemlos installiert werden, weshalb eben über diesen Weg versucht, Zugriff auf das iPhone zu erlangen. Wer seine Apps aus sicheren Quellen bezieht, wird sicherlich keine Probleme haben.