dreilogo2k

Vor wenigen Tagen ist durchgesickert, dass nun auch „3“ die Gebühren bei bestehenden Verträgen ab 1. Juli anheben wird. Seitens des Mobilfunkanbieters wurde dieses Vorhaben auch bestätigt und inzwischen gibt es eine eigene Informationsseite dazu. Hier wird ausführlich begründet, warum die Erhöhung der Tarife notwendig ist und welche Tarife davon betroffen sind. Aber nicht nur die SIM-only-Tarife sind betroffen, sondern auch alte Einsteigertarife, die noch von Orange stammen.

Begründung
Kurz zusammengefasst begründet „3“ die Tarifanpassung damit, weil die Mobilfunknutzung (SMS, Daten-Nutzung, etc.) in den vergangenen Monaten deutlich rasanter gestiegen ist als erwartet. Um diesen Ansturm bewältigen zu können, seien zusätzliche Kapazitäten notwendig – Zitat: „Drei investiert daher für seine Kunden mehr als 100 Mio. Euro pro Jahr in den Ausbau des Sprach- und Datennetzes.“

Welche Tarife sind betroffen?
Drei betont, dass weniger als 8 Prozent der bestehenden Tarife betroffen sind (siehe Liste unterhalb) und dass die Tariferhöhung zwischen 2 und 3 euro betragen wird. Dadurch sollen nachfolgende Tarife wieder kostendeckend werden. 3Kunden werden darüber Ende Mai mittels persönlichem Schreiben darüber informiert.

Drei Tarifänderung