MAc News Österreich Mac Virus

Gerade in den letzten Tagen haben wir über verschiedene Trojaner die sowohl iOS als auch OS X-Geräte befallen berichtet. Früher sagte man immer, Apple sei „virenfrei“ und man könne sogar bekannte Viren unter OS X öffnen, ohne dass irgendwas passiert. Leider haben sich die Zeiten geändert und iOS und auch OS X erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Durch die steigende Verbreitung, interessieren sich auch immer mehr Hacker für die Systeme und bauen Trojaner oder sogar Viren für iOS und OS X.

Vielleicht können sich einige noch an diesen Spot erinnern:

Bis dato ist die Flut der Viren oder Trojana noch überschaubar, dennoch sollte man sich langsam aber sicher schützen. Wir haben uns auch gedacht, wir benötigen keinen Virenschutz, jedoch hat uns vor ein paar Monaten auch ein Trojaner befallen. Seither benutzen wir einen Virenscan und es kommt immer wieder vor, dass dieser etwas entdeckt. Daher sagen wir JA zum Virenscan auch wenn der Mac dadurch etwas an Glanz verliert.

Die besten Virenprogramme für den Mac sind folgende:

– Kaspersky für Mac (kostenpflichtig)
– MacKeeper (kostenpflichtig)
– iAntivirus (kostenlos)
– LittleSnitch (kostenpflichtig)
–  ClamXav (Open-Source)

Dringend zu empfehlen ist ein Virusprogramm wenn man mit Windows-Rechner zusammenarbeitet, da die Viren teilweise den Mac als „Sprungbrett“ benutzen, um auf andere Rechner zuzugreifen. Speziell über WLAN und LAN liegt hier eine Gefahr vor.

Was haltet ihr von Virenschutz auf dem MAC? Verwendet ihr schon einen Virenschutz?