iPhone-5S-6-iPad-5-mini-2-A7-Prozessor-erst-2014-und-nicht-von-Samsung-1

Nachdem Apple vorgestern mit seinem A7-Prozessor den ersten Prozessor in einem Smartphone vorgestellt hat, der auf die 64-Bit-Technologie setzt, gibt es doch ein kleines Manko, welches nicht unbeachtet bleiben darf. Entwickler werden im Moment angehalten, alle ihre Apps auf 64-Bit umzustellen, damit das System die beste Performance abgeben kann. Wahrscheinlich werden aber viele Entwickler diesen Schritt nicht so schnell durchführen, was zu einem Problem führt!

32-Bit verlangsamt das System!
Eigentlich sollte das System durch die Neuerung deutlich schneller werden. Nun werden aber „alte“ 32-Bit Apps das iPhone möglicher Weise ausbremsen, da das Gerät sowohl die 32-Bit Prozesse als auch die 64-Bit Prozesse berechnen und speichern muss. Dadurch schwindet der Performanceschub wieder und man kann damit rechnen, dass man keine Veränderungen am System feststellen wird. Vermutlich wird es noch Jahre dauern, bis alle Entwickler auf das neue System umgestellt haben und man jede App bedenkenlos herunterladen kann, ohne dass das System verlangsamt wird.