Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Der Event von Facebook hat hohe Wellen in der Datenschützergemeinde geschlagen und rief natürlich sofort einige Experten auf den Plan. So sei man der Meinung, dass die neue „Graph Search“ nicht gut für den Nutzer und die Privatsphäre des Nutzers sei und sensible Daten an Dritte weitergegeben werden könnten, ohne dass der User es je erfahren würde. Facebook hat zwar betont, dass man sich in dieser Hinsicht sehr strikt an die Privatsphären-Einstellungen halten möchte, dennoch könnte es vorkommen, dass ungewollt Daten veröffentlicht werden.

Ausgedehnte Suche möglich!
Suchanfragen wie „Fotos meiner Freunde vor 2008“ wären dann kein Problem mehr und man könnte auf Fotos Zugriff bekommen, die eigentlich schon längst im Nirvana verschwunden hätten sein sollen. Zudem können gezielte Anfragen direkt auf Personen heruntergebrochen werden. Damit werden erstmals soziale Daten mit anderen Daten verbunden und ausgewertet. In welche einer Form von Suche dies nun final enden wird, ist leider noch nicht klar. Im schlimmsten Fall werden organische Suchergebnisse mit den sozialen Suchergebnissen kombiniert und der „Gläserne Mensch“ wäre vollendet.

Wie ist eure Meinung dazu?