In den letzten Monaten hat sich ein sehr interessanter Trend entwickelt, der immer größere Ausmaße annimmt. Gemeint sind Kameras, die nun schon als Smartphone agieren und mit denen man sogar ganz normal telefonieren kann. Wir haben uns in verschiedenen Elektromärkten diese Geräte etwas genauer angesehen und mussten feststellen, dass es nichts Klobigeres gibt, als solch eine SmartPhone-Cam, die mit einem Zoomobjektiv ausgestattet ist. Uns entgeht auch der Sinn hinter solch einem Gerät, da man für professionelle Fotos meist eine Spiegelreflexkamera verwendet und für den Hobbygebrauch die momentanen iPhone-, Samsung- oder Sony-Kameras in den Smartphones ausreichend sind.

Bald alles mit Smartphone?
Wenn der Trend nun so weiter geht, werden wir bald mit unserer Spiegelreflexkamera telefonieren können und vielleicht noch mit unser Waschmaschine SMS schreiben (etwas überspitzt dargestellt – aber mit dem Kühlschrank kann man es schon). Nichts desto trotz finden wir den Hybrid-Wahnsinn vieler Hersteller oftmals wenig zielführend und hätten nichts dagegen, wenn gute Smartphones und gute Kameras produziert werden und man nicht versucht beides krampfhaft zusammenzufügen.

Wie ist eure Meinung?