Es dürfte jedem bekannt sein, dass Apple ein enormes Barvermögen hortet und sich im Bereich der Investitionen sehr zurück hält. Der Grund für dieses Verhalten ist leider bis jetzt immer noch nicht klar. Auch Aktionäre sehen dieses Verhalten nicht gerne und wollen, dass Apple seine eigenen Aktien zurückkauft, um den Aktienkurs weiter zu steigern. Nun haben sich Experten das Barvermögen von Apple etwas genauer angesehen und waren vom Ausmaß sichtlich überrascht.

Laut neuesten Einschätzungen könnte Apple am Ende des Jahres ein Barvermögen von 170 Milliarden US-Dollar angehäuft haben. Vergleicht man das Barvermögen von Microsoft und Google, könnte Apple dieses Barvermögen locker „kaufen“ und würde dann immer noch Geldreserven haben. Wie bereits angesprochen, ist es unklar, was Apple genau mit diesem Geld vor hat. Man könnte fast glauben, dass Apple auf etwas „großes“ spart oder sich für schlechte Zeiten rüstet, die möglicherweise irgendwann kommen könnten.

Was meint ihr, was Apple mit seinem Bargeld macht (machen sollte)?