Apple-Watch

Die Apple Watch ist in aller Munde und man trifft immer mehr Menschen auf der Straße, die einen Apple Watch tragen und natürlich auch während der Autofahrt benutzen. Nun hat die BILD-Zeitung einen sehr interessanten Artikel über dieses Thema veröffentlicht und ein Polizeisprecher gibt an, dass das Bedienen einen Apple Watch als Straftat gehandelt wird, bis zu 60 Euro kosten kann und auch einen Punkt in Flensburg nach sich zieht. Somit dürfte klar sein, dass zumindest die Bedienung und auch das damit verbundene Telefonieren strafbar ist, da man zur Bedienung die zweite Hand benötigt und damit auch abgelenkt ist.

In Österreich dürfte es ähnlich sein
Wir hatten bereits die Gelegenheit mit einem Polizisten zu sprechen und dieser ging auch von einer Straftat am Steuer aus, da man durch die Smartwatch ähnlich wie durch Smartphone abgelenkt ist. Das Bußgeld in Österreich liegt hier im Ermessen des Beamten, kann aber auch eine Organstrafe von 50 Euro verhängen. Somit würden wir jeden Smartwatch-Besitzer raten, lieber die Finger von der Uhr zu lassen, wenn man in das Fahrzeug lenkt – sonst kann es richtig teuer werden.