2016-15-inch-retina-macbook-pro-martin-hajek-2

Wir haben schon darüber berichtet, dass der Mac im Moment einen kleinen Dämpfer erhält und die Verkaufszahlen deutlich rückläufig sind und auch der PC-Markt immer weiter schrumpft. Aus diesem Grund stellen sich immer mehr Branchen-Beobachter die Frage, ob Apple mit solch hohen Preisen immer noch auf dem Markt bestehen kann oder zunehmend Probleme bekommen wird. Alleine Innovation wird das Problem wahrscheinlich nicht lösen und dem ist Apple hoffentlich auch bewusst.

Neue Hardware zum günstigeren Preis
Apple wird demnach nicht nur neue Hardware auf den Markt bringen müssen, um die Verkäufe wieder ankurbeln zu können. Auch die Preise müssen deutlich weiter nach unten fallen, um wieder attraktiv zu werden. Ob Apple dies aber wirklich machen wird, ist derzeit schwer abzuschätzen. Vielleicht wird man die Preisstruktur bei älteren Modellen überarbeiten, um sie günstiger zu machen, aber die neuen und innovativen Modelle wird man nicht zu günstigen Preise rausschleudern.

Zusätzlich wäre es wichtig, wenn Apple ein günstiges Notebook für den Bildungsbereich anbieten könnte, um die Kundschaft frühzeitig an die Marke zu binden. Hier hat Apple in den letzen Monaten viel Boden an die Konkurrenz verloren.