apple tv

Bis jetzt galt die Vorstellung der 4. Generation des Apple TVs auf der am Montag stattfindenden Keynote eigentlich als fix. Schließlich hat die aktuelle Generation mehr als drei Jahre auf dem Buckel und wurde lediglich im Jänner 2013 leicht überarbeitet.

Keine neue Hardware
Die New York Times hat jetzt aber schlechte Nachrichten für Fans der kleinen Set-Top-Box. Apple hat angeblich die bereits geplante Vorstellung abgeblasen, da das Gerät schlichtweg nicht rechtzeitig fertig geworden ist. Noch bis Mitte Mai hat das Unternehmen offenbar daran geglaubt, den Termin zur WWDC halten zu können, musste jetzt aber die Reißleine ziehen. Somit dürfte auch das erwartete SDK und die ebenfalls gehandelte Vorstellung eines TV-Streaming-Dienstes vom Tisch sein.

Die Enttäuschung dürfte bei vielen Apple-Fans groß sein, sollte dieser Fall wirklich eintreten. Aber auch für Apple selbst ist diese Verzögerung alles andere als optimal, da man in diesem Bereich immer mehr an Boden verliert, weil die Konkurrenz bereits gut aufgestellt ist.