150px-Apple_logo_black.svg

Eine brisante Nachricht erreicht uns mittlerweile aus Griechenland. Apple hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag dazu entschlossen, den Geldverkehr in Griechenland zu kappen und hat den App Store nun auf Eis gelegt, um die Lage in Griechenland weiter bewerten zu können. Auch andere Anbieter wie Amazon oder PayPal haben ihre Aktivitäten in Griechenland vorerst einmal eingestellt, um abzuwarten wie sich die Situation weiterentwickeln wird. Die Lage in den Online-Shops spitzt sich somit weiter zu und Apple könnte auch den direkten Verkauf von Geräten einstellen.

Auch Gratis-Käufe schon ein Problem
Wie es scheint, soll die Situation schon so weit gehen, dass sogar Gratis-Käufe teilweise nicht mehr möglich sind und dass man auch im späteren Verlauf überhaupt keine Apps mehr kaufen kann. Ob und wann Apple, Amazon oder PayPal den Hahn wieder aufdrehen werden, ist noch nicht klar.