apple-music

Die Gerüchte rund um die kostenlose „Testphase“ von Apple Music gehen munter weiter und man hat nun in Erfahrung bringen können, dass Apple in dieser Zeit anscheinend pro gespielten Song bezahlen muss. Laut Insidern soll sich Apple dazu „breitschlagen“ haben lassen, pro Song 0,2 Cent an die Rechteinhaber abzuführen, um die Songs auch während der kostenlosen Zeit nutzen zu können. Das wären pro 1.000 abgespielten Songs genau 2 US-Dollar, die der Künstler verdienen würde. Blick man auf die Streaming-Zahlen der Konkurrenz, kann ein Song sehr schnell über 5 Millionen mal angehört worden sein und das wäre für den Künstler dann eine ordentliche Summe von 10.000 US-Dollar, die man in der kostenlosen Zeit mit nur einem Song verdienen würde.

Es werden hohe Streaming-Zahlen erwartet
Geht man davon aus, dass Apple ca. 100 Millionen Kunden am Anfang des Dienstes beschaffen kann, sind 5 Millionen Downloads für einen sehr bekannten Song nicht gerade viel. Künstler wie zB Jay-Z oder Beyonce werden somit sicherlich mit einem guten „Grundgehalt“ ausgestattet. Auch Indie-Künstler können sich darüber freuen, schon bei geringeren Downloadzahlen in der kostenfreien Zeit Geld zu erwirtschaften.