150px-Apple_logo_black.svg

Mit einem Barvermögen von über 100 Milliarden US-Dollar und einer durchschnittlichen Gewinnspanne von ca. 20 Milliarden US-Dollar im Jahr kann man nicht gerade behaupten, dass es dem Konzern schlecht geht. Auch die Absatzzahlen der aktuellen Produkte sind sehr gut und man konnte mit dem iPhone einen Dauerbrenner schaffen, der sich besser verkauft als man es je erwartet hat. Auch der damit verbundene App Store kann immer mehr Geld in die Kassa von Apple spülen und wird zu einem großen Standbein des Unternehmens.

Doch nicht nur diese Sparte konnte Tim Cook immer besser ins Szene setzen. Auch die MacBook Air und iMac-Verkäufe des Unternehmens entgehen dem allgemeinen Trend des PC-schwachen Marktes und man kann sogar eine Steigerung von 18 Prozent vorweisen, was komplett gegen den allgemeinen Trend geht. Viele Experten sind sich einig, dass man Apple in den nächsten Jahren nicht so einfach umbringen und noch viel von dem Unternehmen erwarten kann. Vor allem die Bemühungen im Automarkt und im Fitnessbereich könnten Apple wieder neuen Aufwind geben.