150px-Apple_logo_black.svg

Vor wenigen Tagen wurde durch verschiedene Medien bekannt, dass Apple im Fokus einer Steueruntersuchung der EU steht. Es könnte durchaus sein, dass man Apple zur Rechenschaft ziehen wird in Irland Steuererleichterungen zu genießen. Konkret wirft man Apple vor, mutwillig die Schlupflöcher des EU-Steuerrechts auszunutzen, um so Milliarden an Steuern zu sparen. Apple gibt natürlich an, dass alle Bemühungen in diesem Bereich auf legalen Wegen beruhen. Somit ist sich Apple keiner Schuld bewusst und sieht der Untersuchung gelassen entgegen.

Andere Unternehmen auf im Visier
Doch nicht nur Apple will die EU daran hindern Milliarden an Steuern zu sparen. Auch Starbucks will man an die Leine nehmen und für Fiat sieht es ebenfalls nicht gerade gut aus. Fruchten die Unternehmungen der EU können sich wahrscheinlich auch andere Unternehmen gleich damit anfreunden, Post von der EU zu erhalten.