Bildschirmfoto 2015-12-17 um 07.53.36

Eigentlich hat Apple mit iOS 9 eine Erweiterung der Smart-Home-Technologie angekündigt damit, Haus- und Wohnungsbesitzer ihr komplettes Reich – oder zumindest Teile davon – mittels iPhone oder iPad steuern können. Doch scheint diese Technologie etwas im Sand zu verlaufen. Verschiedenste Hersteller setzen auf unterschiedliche Technologien und versuchen sich gegenseitig vom Markt zu drängen. Apple selbst unterstützt im Moment eine Handvoll Geräte mit dem eigenen System und es macht den Anschein, als würden in den nächsten Monaten keine neuen Geräte mehr dazu kommen. Speziell Phillips hat auf Apple gesetzt und einige Produkte auf den Markt gebracht, die nicht sondern gut verkauft werden.

Apple ist einen Schritt zu weit
Für viele Analysten ist klar, dass Apple bei dieser Technologie noch einen Schritt zu weit ist. Viele iPhone-Besitzer sind noch nicht bereit Unsummen für smarte Glühbirnen auszugeben, um die Lichtstimmung in ihrer Wohnung zu verändern. Vielleicht ist man in einigen Jahren soweit, wenn auch die Technologie in neue Häuser einzieht und man gleich bei der Planung auf diese „Kleinigkeiten“ achtet. Eine Nachrüstung gestaltet sich vielfach schwierig und natürlich auch oftmals teuer.

Wer von euch hat Thermostate oder auch smarte Glühbirnen zu Hause?