Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

Apple hat den iOS-Entwicklern nun mitgeteilt, dass die maximale Größe von Apps von 2 GB auf 4 GB angehoben wird, weist aber auch darauf hin, dass über das mobile Netz weiterhin nur Apps downgeloadet werden können, die maximal eine Größe von 100 MB haben. Natürlich stellt sich die Frage, warum Apple diesen Schritt macht. In dem kurzen Statement wird allerdings nur kurz darauf eingegangen und davon gesprochen, dass mehr Medien in das Paket aufgenommen werden können und ein besseres Benutzererlebnis möglich sei.
Vielfach wird vermutet, dass das Unternehmen hier einen Schritt auf die Spiele-Entwickler zugegangen ist, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, noch aufwendigere Spiele im App Store anbieten zu können. Apps die über 1 GB haben und nicht in die Spiele-Kategorie gehören, gibt es nämlich wenige.