153.278.806

Nachdem Apple die neueste Generation seiner AppleTV-Serie vorgestellt und hier sicherlich einiges vorgelegt hat, muss die Konkurrenz reagieren. Amazon hat aus diesem Grund sein Amazon Fire TV auf den Markt gebracht, welches ab 5. Oktober für 99 Euro erhältlich sein wird und bereits 4K-Inhalte unterstützt. Auch die Geschwindigkeit des Gerätes hat sich deutlich erhöht und man soll mehr Leistung für Apps zur Verfügung stellen können. Dies ist sicherlich eine sehr gute Antwort auf das AppleTV aber mit 4K-Inhalten ist man noch ziemlich alleine auf weiter Flur. Aber auch der Amazon Fire Stick wurde erneuert und kann nun mit Sprach-Fernbedienung gekauft werden (50 €).

4K ist noch nicht soweit
Wenn man sich die neuen TV-Geräte ansieht, sind diese vielfach schon mit 4K ausgestattet. Dennoch ist davon auszugehen, dass in den meisten Haushalten noch normale Flat-Screens stehen und man nicht sofort 1.000 € parat hat, um einen neue Fernseher zu kaufen. Zusätzlich gibt es noch sehr wenig 4K-Inhalte, die über Amazon bereitgestellt werden können. Aus diesem Grund ist die Entscheidung von Apple nicht auf 4K zu setzen verständlich. Wahrscheinlich wird das Unternehmen erst bei einer größeren Verteilung auf diese Inhalte setzen.