150602_iphone_7_concept_4

Die Gerüchte über das iPhone im Jahr 2017 werden immer konkreter und man hat nun schon aus den Zulieferkreisen erfahren, dass Apple nicht nur an einer neuen Display-Technologie arbeitet, sondern auch an einem gebogenen Display, welches sich der Form des iPhones anpassen soll. Wie Apple dies genau umsetzen will, ist noch nicht bekannt, aber die Entwicklung sollen schon sehr weit fortgeschritten sein und Apple wird laut diesen Informationen im Jahr 2017 das Modell erstmals vorstellen können.

Kopiert man Samsung?
Samsung hat mit der „Edge-Serie“ bereits solch ein Smartphone auf dem Markt und kann damit auch gute Erfolge erzielen. Wenn nun Apple ein ähnliches Smartphone präsentieren sollte, wirkt dies wie ein Kopierversuch. Da wir aber nicht daran glauben, dass Apple einfach ein „Edge-iPhone“ vorstellen wird, muss der Konzern eine andere Art und Weise gefunden haben, wie man das iPhone mit einem gebogenen Display ausstattet.

Wahrscheinlich wird Apple hier auf ein OLED-Display setzen, welches aus den Hallen von Samsung stammen wird und muss sich damit wieder auf den größten Konkurrenten verlassen.